Balkonzimmer MDW Ecke
peter_heinz_junge

2020 | Halle / Saale
Foto:Bundesarchiv Bild 183-N0815-0323
Titelbild: Bettenburg, CC BY-SA 4.0

 

Möbel mit
System

Was IKEA großen Erfolg brachte, galt einst als verpöhnte & hoffnungslose Innovation. Zwei deutsche Designer hatten weitaus früher ähnliche Vorstellungen von zeitgemäßem Möbelbau.

Das Essay vergleicht zwei bedeutende Beiträge – aus West und Ost – zum deutschen Möbeldesign. Hans Gugelot entwarf das Möbelsystem M125, das sich durch funktionale Einfachheit und klare Linienführung auszeichnet. Rudolf Horn hingegen entwickelte das sog. MDW-Programm, ein flexibles Möbelsystem, welches sehr individuelle Einrichtungslösungen ermöglicht.

Beide Designer legten Wert auf Modularität und Anpassungsfähigkeit, um den Bedürfnissen des modernen Lebens gerecht zu werden. Die Werke von Gugelot und Horn prägten das deutsche Möbeldesign nachhaltig und haben bis heute einen großen Einfluss.

Kein Witz?!Designwissenschaften

Ein Fahrrad ist ein Fahrrad.Visuelle Kommunikation | Designwissenschaften

Leipzig PanoramaVisuelle Kommunikation | Fotografie

Auf AbwægenFotografie | Visuelle Kommunikation | Designwissenschaften

Bananen, Brot, Wurst & KäseVisuelle Kommunikation

Movie Mapping Shutter IslandVisuelle Kommunikation

Mehr?!Designwissenschaften | Möbel

NEUWERKDesignwissenschaften |Visuelle Kommunikation

#greppinDesignwissenschaften | Visuelle Kommunikation

Leather Jacket 101Designwissenschaften

Unrealistic RoutinesVisuelle Kommunikation

Gerät, Gebrauch, GefühlDesignwissenschaften

An die HeimatVisuelle Kommunikation | Fotografie

Social Media Buttons

Impressum | Haftung | Datenschutz

Back to top Arrow